© SalzburgerLand Tourismus

Schwerttanz, Bauernherbst & Co. 

Das Brauchtum 1x1 im Salzburger Land

Land und Leute erleben und das Brauchtum von seiner schönsten Seite kennenlernen: Das wartet bei einem Urlaub in einem der Da geht's mir gut Hotels im Salzburger Land. Ranggeln, Schwerttänze, Prozessionen mit Prangstangen und Almabtriebe werden jedes Jahr mit einzigartigen Festen zelebriert. Tauchen Sie ein in die überlieferten Traditionen und lassen Sie sich von den vielfältigen Bräuchen des Salzburger Landes überraschen.

Hundstoa Ranggeln

Kräftemessen im Pinzgau

Einmal im Jahr, an einem Juli-Sonntag um Jakobi, verwandeln sich die saftig grünen Wiesen am Hundstein zur Wettkampf-Arena. Das traditionsreiche Sport-Event zieht die Zuseher auf die Pinzgauer Grasberge, genauer gesagt etwas unterhalb des Statzerhauses. Nach der Wanderung mit Panoramablick – der Hundstein ist von Maria Alm, Zell am See und Bruck aus erreichbar – und der heiligen Messe, ertönt um 10 Uhr das Startsignal für das „Hundstoa Ranggeln“. Das friedliche Kräftemessen, das ursprünglich unter den Sennern durchgeführt wurde, läuft nach strengen Regeln ab. Die Zuseher nehmen auf den umliegenden Hügeln Platz, beobachten und feuern die „Ranggler“ an. Verbinden Sie die Brauchtums-Veranstaltung mit einer herrlichen Wanderung rund um die Da geht's mir gut Hotels.

Die Da geht's mir gut Hotels in der Nähe: Hotel Lohningerhof in Maria Alm, Hotel Tauernhof und Hotel Kaprunerhof in Kaprun, Hotel Der Almhof in Maria Alm und Vitalhotel Post in Dienten.

Die Prangstangen  

Pongauer Lebenssymbole aus Holz

Wie überdimensional große Kerzen ragen die Prangstangen bei den Prozessionen in die Höhe: Die bis zu acht Meter hohen, entrindeten Stämme werden aufwendig mit bunten Blüten und Wolle verziert und an hohen Festtagen im Juli von unverheirateten Burschen getragen. Die Träger, oder auch „Prangenmoars“ genannt, stellen die riesigen Kunstwerke in der Kirche auf, bis die Blüten rund um Maria Himmelfahrt abgenommen werden. Übrigens: Dem Brauch liegt eine Sage zugrunde, nach der eine Heuschreckenplage die gesamten Pflanzen mit Ausnahme der Margariten vernichtet haben soll. Die Prangstangen werden bis heute großteils mit Margaritenblüten verziert.

Wer sich die einzigartige Prozession nicht entgehen lassen möchte, sollte seinen Urlaub in einem der folgenden Da geht's mir gut Hotels verbringen:
Hotel Bergheimat in Mühlbach, Aktivhotel Alpendorf in St. Johann.

Böcksteiner Schwerttanz

Tradition im Gasteinertal

Der Ursprung des Schwerttanzes liegt im 15. Jahrhundert. Damals war das Tragen von Schwertern nur Bergleuten erlaubt, die sich auf den langen Wegen  zwischen Bären und Wölfen befanden. Um der Gesellschaft zu beweisen, dass die Knappen keinesfalls vermaßte Proletarier waren, führten sie regelmäßige stilisierte Tänze auf. Die Tradition blieb bis heute. Jeden ersten Sonntag im September trifft sich die Schwerttanzgruppe zum Fest in Altböckstein. Nach dem Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche wird mit dem Schwerttanz das Standesbewusstsein der Bergleute zum Ausdruck gebracht. Der Hauptmann, der stolz seine Fahne hochschwingt, wird von zehn Knappen geehrt, die ihre Schwerter vor ihm kreuzen. Nach dem Brauchtums-Event sorgt die Knappenmusikkapelle beim Frühschoppen für gute Stimmung.

Die Da geht's mir gut Hotels im Gasteinertal: Kur- und Sporthotel Winkler, Hotel Österreichischer Hof in Bad Hofgastein, Landhotel Hauserbauer und Landhotel Römerhof in Dorfgastein.

Almabtrieb & Bauernherbst

Brauchtum im Salzburger Land

So unterschiedlich die Traditionen im Salzburger Land sind, der Almsommer wird in allen Orten mit demselben Event verabschiedet: dem Almabtrieb im September oder Oktober. Aufwendig geschmückte Kränze zieren die Kühe, die den Weg von den Almen ins Tal antreten. Mit den bunten Blumen, Gräsern und Bändern wird um den Schutz des Himmels gefleht und sich für den verletzungsfreien Sommer bedankt. Traditionell ist nicht nur der Abtrieb, sondern auch die Aufführungen der regionalen Tanz- und Musikgruppen.
Mit dem Almabtrieb wird gleichzeitig die „fünfte“ Jahreszeit im Salzburger Land begrüßt: der Bauernherbst. Die Zeit der Heimkehr und Begegnungen. Nachdem die Felder ein letztes Mal gemäht und das Gemüse geerntet wurde, verarbeiten die Salzburger Bauern ihre Produkte zu herrlichen Köstlichkeiten. Überzeugen Sie sich selbst von frisch gebackenem Bauernbrot, Kräuterkäsen, Obstler und Geselchtem. Dazu wird gesungen, gespielt, getanzt und geplattelt – und das Brauchtum so richtig gelebt. Planen Sie in Ihrem Urlaub einen Besuch beim Bauernherbst ein und lassen Sie sich von den Traditionen begeistern.

Brauchtum-Events

im Überblick

  • Hundstoa Ranggeln - Juli
  • Die Prangstangen - Juli
  • Böcksteiner Schwerttanz - erster Sonntag im September
  • Almabtrieb & Bauernherbst - September und/oder Oktober

Hotels im Salzburger Land

Brauchtum hautnah miterleben